Galwas Immobilien Freising Erding München

Galwas Immobilien
    Selbstauskunft als PDF downloaden
General-von-Nagel-Str. 5 Tel.: +49 - 8161 - 53848 -0
85354 Freising Fax: +49 - 8161 - 53848 -9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Register
 

Neubau!! 2,5-Zi. Wohnung im Erdgeschoss in Friedrichshafen




zoom

642_5459330566d3e7bb61c70e336067412e.jpg642_5459330566d3e7bb61c70e336067412e.jpg642_5459330566d3e7bb61c70e336067412e.jpg642_5459330566d3e7bb61c70e336067412e.jpg642_5459330566d3e7bb61c70e336067412e.jpg642_5459330566d3e7bb61c70e336067412e.jpg

Art:
2,5 Zi.-Erdgeschoss-Wohnung


Standort:
88048 Friedrichshafen


Objekt ID:
TP Whg. 1


Baujahr:
2017


Wohnfläche:
52 m²


Etagenanzahl:
EG


Zimmeranzahl:
2,5


Bäder:
1 + Gäste-WC


Garage:
Tiefgarage und/oder Außenstellplatz


Objektzustand:
Neubau


Bezugsfertig:
nach Vereinbarung


Beschreibung:

 

In bester Lage im Neubaugebiet, umgeben von freistehenden Häusern, werden 18 Neubauwohnungen erstellt. Wohnungsgrößen von 2,5 bis 5,5 Zimmer mit 49 - 176 m² im Erdgeschoss mit Gartenanteil, im Obergeschoss mit Balkonen und im Dachgeschoss mit Loftwohnungen (teilweise mit Bergsicht).

 



Ausstattung:

 

Ihre Ausstattung (Musterwohnung im 1 Bauabschnitt vorhanden):

• Personenaufzug 

• Fußbodenheizung

• Parkett- oder Fliesenböden 

• Sanitär Hans Grohe Baddesign

• Rauchmelder 

• Dezentrale Wohnraumlüftung

• hochwertige Fliesen 30 x 60 

• Granittreppenhaus mit Edelstahlhandlauf

• Tiefgarage und Außenstellplätze

• Schlüsselfertig zum Festpreis

• Fußbodenheizung in der gesamten Wohnung (keine Heizkörper)

• Bodentiefe Fenster

 



Besonderheiten:

 

Baubeschreibung

A: ROHBAU

Entwässerung:

Abwasserleitungen werden in PVC ausgeführt. Teilweise unterhalb der UG-Decke in Guss bzw. Geberit Schallschutzrohre. Das Untergeschoss muss aus technischen Gründen bauseits mittels einer Hebeanlage entwässert werden.

Fundamente: 

Betonfundamente bzw. tragende Bodenplatte nach statischen und geologischen Erfordernissen. In den Außenfundamenten wird ein Fundamenterder eingelegt.

Bodenplatten:

Bodenplatte und UG Wände werden als weiße Wanne wasserdicht erstellt.

Außenwände EG-DG:

Außenwände aus schalldämmenden Mauersteinen bzw. Stahlbetonwände mit zusätzlichem Vollwärmeschutz nach Berechnung d. gültigen EnEV. Die dem Erddruck ausgesetzten Kellerwände werden als Stahlbetonwände hergestellt mit einer Perimeter Dämmung nach EnEV, zum Schutz wird eine Drain- Noppenfolie oder gleichwertiges vorgestellt.

Innenwände:

Wohnungstrennwände werden aus Kalksandsteinen oder Betonmauern hergestellt. Die tragenden Zwischenwände bestehen aus Kalksandsteinen, die nicht tragenden aus massiven ipsdielsteinen.

Decken:

Alle Geschoßdecken über UG, EG, OG und DG werden

als Stahlbeton -Massivdecken entsprechend der statischen

und bauphysikalischen Erfordernissen hergestellt.

Dachkonstruktion:

Nach statischen Erfordernissen wird der Dachstuhl als vorgetrocknete Vollholz-Konstruktion, für alle vorgeschriebenen Schneelasten  ausgeführt. Auf die Sparren wird eine Unterspannbahn zur Sicherung gegen Flugschnee aufgebracht. Die Wärmedämmung erfolgt nach EnEV nach Angaben des Fachingenieurs, Dampfsperre zur Rauminnenseite Ausführung der Dachvorsprünge erfolgt nach Detailzeichnung des Architekten. Die Dacheindeckung erfolgt mit Dachsteinen.

Flaschnerarbeiten:

Außenliegende Dachrinnen, Verwahrungen und die Regenfallrohre werden aus Aluminium od. Titanzink hergestellt.

 

B: AUSBAU

Fenster: 

Die Fenster werden aus Kunststoffprofilen mit Isolierverglasung (entspr. EnEv) und Drehkippbeschlägen hergestellt und bieten sehr guten Schallschutz. Fenster in WC und Bad (ausgenommen Dachflächenfenster) sind mit Ornamentglas versehen. Die Fensterflügel erhalten umlaufende Gummidichtungen. Die äußeren Fensterbänke werden aus Aluminium und die inneren Fensterbänke aus Granit hergestellt. Im Bad werden die Simsen aus Fliesen hergestellt. Die Kellerräume erhalten Fenster entsprechend der o.g. Ausführung oder Stahlkellerfenster. Es werden Lichtschächte mit verzinkten Gitterrosten eingebaut. Die Fenstereinteilung erfolgt nach Angabe des Architekten.

Innentüren:

Türblätter und Türfutter sind als weiße Holztüren mit Röhrenspaneinlagen und umlaufender Gummidichtung vorgesehen. Die Beschläge sind aus eloxiertem Leichtmetall. Bad- und WC-Türen erhalten ein Badezellenschloss. Die schalldämmende Wohnungseingangstür wird entsprechend den DIN-Vorschriften mit Doppelfalz, Dreifach-Verriegelung u. einem Schallex eingebaut. Kellerabtrennung mit Metallgitter.

Haustürelemente:

Das Haustürelement setzt sich aus einem Türblatt mit Glasfeld zusammen. Es handelt sich um eine Alu-Konstruktion. Briefkasten sowie Klingel und Gegensprechanlage werden auf der Wand installiert. Eine Schließanlage mit 4 Schlüsseln je Wohnung wird mitgeliefert.

Heizung: 

Die Beheizung und Warmwasseraufbereitung erlogt über eine moderne effiziente Gastherme unterstützt mit einer Solaranlage für die Brauchwassererwärmung entsprechend dem Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz. Die Wärmeerzeugung versorgt dabei eine Fußbodenheizung gesteuert über Thermostate, sowie die benötigte Warmwasserversorgung im ganzen Haus.

Lüftung:

In jedem Raum wird mindestens ein Fenster ein integriertes Falzlüftungssystem zur Unterstützung der Fensterlüftung eingebaut.

Dezentrale Lüftung

Innenliegende Bäder und Gäste-WC`s werden mechanisch entlüftet. Wohnungen ohne innen liegende Bäder oder Gäste-WC`s erhalten ebenfalls einen dezentralen Lüfter zur Unterstützung der Wohnraumlüftung. In diesem Raum entfällt das integrierte Falzlüftungssystem. Die Steuerung der Lüfter erfolgt über einen Zentralregler (Hydrostaht).

Küchen:

Aus energietechnischen Gründen können nur Umlufthauben verwendet werden. Wrasenabzüge sind nicht vorgesehen.

Sanitäre Installation:

Entwässerungsleitungen werden aus Guß alternativ Geberit Schallschutzrohre aus Kunststoff, Objektanschlußleitungen aus Kunstoff, Kalt- und Warmwasserleitungen aus Metallverbundrohr mit Isolierung ausgeführt. Innenliegende WC-Räume werden mechanisch über das Dach entlüftet. Mit Ausnahme des Maschmaschinenanschlusses erhalten sämtliche nachfolgend aufgeführten Entnahmestellen Kalt- und Warmwasseranschluß. Markenarmaturen Fabrikat HANS GROHE Talis oder vergleichbares. Einrichtungsgegenstände sind in Weiß vorgesehen.

Sanitäre Ausstattung:

Küche: Anschluß für Spüle und Spülmaschine

WC: Tief- oder Flachspülklosett (wandhängend) aus Sanitärporzellan,Handwaschbecken mit Einhebelmischer, Kristallglasspiegel, Klosett- Papierhalter, Handtuchhaken 

Bad: Stahleinbauwanne (160 oder 170 x 75 cm) mit Wannenfüll- und Brausebatterie verchromt, Einhandhebelmischer. Einbaubrausewanne flach (80 x 75 cm) mit Einhandbrausebatterie u.P. verchromt und höhenverstellbarer Handbrause 1 Einzelwaschtisch (60 x 50 cm) mit Einhandhebelmischer verchromt, Kristallspiegel (60 x 55 cm), Badetuchhalter, 1 verchromter Handtuchhalter, zweites WC kann als Sonderwunsch wo technisch möglich verbaut werden.

Elektroinstallation:

Wohnzimmer: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 4 Einzelsteckdosen, 2 Doppelsteckdosen, 1 Antennendose, 1 Telefonleerdose 

Essplatz: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 1 Steckdose

Kinderzimmer: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 2 Einzelsteckdosen, 2 Doppelsteckdosen, 1 Telefonleerdose, 1 Antennendose 

Schlafzimmer: 1 Kreuzschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 2 Steckdosen, 2 Doppelsteckdosen, 1 Antennendose

Küche: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 4 Einzelsteckdosen, 2 Doppelsteckdosen, 1 Herdanschlußdose, 1 Spülmaschinenanschluß

Bad: 1 Serienschaltung, 1 Wand- und Deckenbrennstelle, 2 Steckdosen, Wannenerdung Badewanne und Dusche 

WC: 1 Ausschaltung, 1 Wand- oder Deckenbrennstelle, 1 Steckdose

Abstellräume: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 1 Steckdose

Flur: 1 Wechselschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 2 Steckdosen

Kellerräume: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle mit Leuchte Schiffsarmatur, 1 Steckdose

Terrasse/Balkon: 1 Ausschaltung, 1 Wandbrennstelle, 1 Steckdose wd.

Treppenhaus: nach Angaben des Architekten erforderliche Wand- bzw. Deckenbrennstellen mit Lampen schaltbar über

Bewegungsmelder

Klingelanlage: bestehend aus Trafo, Klingel in der Diele und Klingelknopf an der Haustüre und Gegensprechanlage

Waschküche: 1 Ausschaltung, 1 Deckenbrennstelle, 1 Waschmaschinenanschluß, 1 Trockneranschluß

Tiefgarage: Beleuchtung mit Leuchtstofflampen schaltbar über Bewegungsmelder 

Sonstiges: Die Anschlußgebühren für das Telefon und die Verkabelung innerhalb d. bauseitigen Leerrohre sowie die Kosten der Sat-TV- Anlage trägt der Erwerber.

Innenputz:

Auf die Innenwände (außer Bad) wird ein einlagiger Maschinengipsputz aufgetragen, ausgenommen Gipsdielwände. Wand- und Deckenfertigplatten werden gespachtelt. Im Keller werden die Beton- u. Mauerwerksflächen mit Dispersionsfarbe versehen.

Außenputz:

Vollwärmeschutz nach Wärmebedarfsberechnung mit Hartschaumplatten u. Gewebe überzogen, Spritz- oder Kratzputz mit hellem Fassadenanstrich oder bereits eingefärbten Putz, Farbgestaltung nach Angabe des Architekten.

Estrich:

Auf einer Trittschall- und Wärmedämmung entsprechend den bauphysikalischen Erfordernissen wird ein schwimmender Estrich aufgetragen.

Fliesen:

Für alle Wandfliesen und Bodenplatten beträgt der Material- und Verlegepreis inklusive aller Vorarbeiten und Nebenleistungen Euro 60,00/qm inkl. MwSt. In den Ecken werden Wartungs- und Bewegungsfugen aus Silikon angebracht. Fliesen im Badezimmer und WC deckenhoch bei Wunsch, Küche mit Bodenfliesen alternativ Parkett bei Bedarf einen Fliesenspiegel bis zu 3 m². 

Bodenbelag:

Alle Wohn-, Schlaf- u. Aufenthaltsräume erhalten einen Echtholz- Parkettbelag Schiffsboden Eiche mit Holzsockel. Diele bzw. Flur erhalten wahlweise ohne Aufpreis einen Fliesen- oder Parkettboden. Die Abstellräume erhalten einen Designboden Material und Verlegepreis 35,--. Material und Verlegepreis für Parkettbelag Euro 60,00/qm inkl. MwSt samt Vorarbeiten. Kellerräume sind mit einem Zementglattstrich versehen.

Rollladen:

Sämtliche gerade Fenster und Balkontüren (Wohnräume) sind mit Vorbau- Kunststoffrollladen bzw. Mauerwerksrollladenkästen ausgestattet ( Als Sonderwunsch mit elektrischen Rollläden betrieben). Davon ausgenommen sind: Dachflächenfenster und schräge Fenster sowie eventuelle Erkerfenster.

Malerarbeiten:

Die Kellerräume erhalten einen Wandanstrich. Die Holzverschalung im Außenbereich erhält einen offenporigen Anstrich. Wohnraumwände und Wohnraumdecken werden in Raufaser tapeziert und weiß gestrichen. Treppenhauswände werden geglättet und in weiß gestrichen.

Treppen:

Stahlbeton-Treppenläufe mit Granit-Belag, Alternativ mit Fliesenbelag. Treppengeländer Stahlkonstruktion, Handlauf aus Edelstahl. Treppen innerhalb der  Wohnungen werden als offene Holztreppen ausgeführt.

Balkone- Terrassen:

Als Geländer wird ein Stahlgeländer verzinkt mit Edelstahlhandlauf nach baurechtlichen Bestimmungen angeschraubt. Auf dem Boden werden Balkonplatten im Kiesbett verlegt Materialpreis incl. Verlegearbeiten € 60,00/qm. Die Terrassen erhalten einen Terrassenplattenbelag Materialpreis incl. Verlegearbeiten € 60,00 /qm.

Tiefgarage:

Stahlbetonaußenwände, Stahlbetonboden mit einer Beschichtung zum Schutz vor Salzen. Elektrisch betriebenes Garagentor als Metallgittertor.

Außenanlagen:

Befestigte Flächen wie Hauszugang, Garagenzufahrt und Stellplätze werden gepflastert mit Betonpflaster. Feinplanie mit Rasensaat, Kinderspielplatz sowie Gartenanteil für die Hausgemeinschaft gemäß Plan der Außenanlagen. Abgrenzung bzw. Zäune (Einfriedung) werden keine angebracht. Für Setzungen im Bereich des Arbeitsraumes, der Terrassen und der Zugänge kann keine Gewähr übernommen werden.

Aufzug:

Personenaufzug (von TG bis DG) mit im Schacht integriertem Motor für leise Fahrt. Fahrkorb mit Teleskoptüren, Deckenbeleuchtung, Spiegel.

Baureinigung:

Eine Baureinigung ist nicht vorgesehen. Dennoch werden nach Fertigstellung die Fenster vom Bauschmutz für die Abnahme gereinigt die Wohnungen werden besenrein gesäubert. Das Reinigen der Fliesen und Böden ist Aufgabe des Käufers.

Sonstiges:

Bei Unklarheiten zwischen Baubeschreibung und Angebotszeichnung gilt die Baubeschreibung. In den Bauplänen dargestellte Einrichtungsgegenstände dienen lediglich als Möblierungsvorschlag bzw. zum Nachweis der Stellmöglichkeit. Erforderliche technische Änderungen in der Ausführung die keine Wertminderung bedeuten, bleiben vorbehalten. Maßgebliche Änderungen der Innenwände gegenüber den Baueingabeplänen, die sich bei der Erstellung der Arbeitspläne auch durch Statik oder Sanitärleitungen und den erforderlichen Vormauerungen ergeben, sowie Änderungen aus behördlicher Anordnung bleiben vorbehalten. Abweichungen bis zu 3 % können im Rahmen der baubedingten Toleranzen nicht beanstandet werden.

Änderungen und Anordnungen der Elektrizitätswerke, Wasserwerke und evtl. der Gemeinde sind zu billigen.

Sonderwünsche:

Sonderwünsche beim Bauträger direkt sind ausgeschlossen. Änderungen können mit den Handwerksbetrieben soweit technisch möglich abgestimmt werden. Der Käufer entlässt für ausgewählte Sonderwünsche den Bauträger und Bauleiter aus der Überwachungspflicht. Der Baufortschritt darf durch Sonderwünsche nicht behindert werden. Sollte sich durch Sonderwünsche die Wohnungsübergaben verspäten, haftet der Bauträger dafür nicht.

Planungsleistungen:

Die Objektplanung und Realisierung wird durch den Bauträger erbracht. Auch Leistungen von Fachingenieuren (Baugrundgutachter, Statiker, Vermesser und Qualitätssicherung). Grundrissänderungen, die Bearbeitung von Sonder- oder Änderungswünschen sowie die Ermittlung von Mehr- und Minderkosten sind rechtzeitig vor Bauausführung unter Vereinbarung eines gesonderten Honorars zu vereinbaren. Änderungen an der Fassade, Außengestaltung und Nutzungsänderungen sind nicht möglich und nach Angabe des Architekten vorrangig.

Eigenleistungen: 

Bei Eigenleistungen, die vorab schriftlich zu vereinbaren sind, erhält der Käufer eine Gutschrift für das entsprechende Gewerk. Die Nebenleistungen bzw. besonderen Leistungen sind hierbei enthalten und sind vom Erwerber auszuführen.

Ohne die schriftliche Genehmigung bzw. Abnahme und Übergabe mit dem Bauträger darf das Gebäude 

vom Käufer oder deren Mieter nicht bezogen oder in Besitz genommen werden. Bauträger und Architekt haben das alleinige Hausrecht bis zur Übergabe und Eingang der bei Übergabe fälligen Kaufpreisrate.

 


Provision:
4,76% inkl. 19% MwSt. Mit der von Ihnen gestellten Objektanfrage bestätigen Sie bei Zustandekommen eines Notariellen Kaufvertrages unsere Maklercourtage in Höhe von 4,76% inkl. 19% gesetzl.MwSt. aus dem Gesamtkaufpreis.


Preis:
182.000,00 EUro


Nebenkosten:
Tiefgaragenplatz pro Platz 17.500,00 Euro / Stellplatz pro Platz € 8.000,00 Euro / Stellplatz an TG Einfahrt € 10.000,00 Euro




Auf der Karte:




Kontaktformular

Name:
Email:
Betreff:
Telefon:
Nachricht:
Bitte den Code angeben:

verification image, type it in the box

Login

S5 Register

*
*
*
*
*
*

Fields marked with an asterisk (*) are required.